Symposium

absahnen 2012 und hedonism revisited 2012

„Identität – Beziehung – Patriarchat“

2.10. 14.00-17:30 AundV

Sind Patriarchat und Kapitalismus ein Zwillingspärchen?
Ist das Private noch politisch?
Ist „Romantische Zweierbeziehung“ links?
Seit 20 Jahren diskutieren emanzipatorisch orientierte Linke auch auf dem Gebiet der früheren DDR über den Status von Individuum und Subjekt im Spätkapitalismus über die Konsequenzen für Identitäten und Beziehungsmuster, über Alternativen und Utopien des so genannten Privaten. Für den progressiven postfeministischen Diskurs bleibt das Private eminent politisch und ist das Diskutieren darüber eine wichtige politische Aufgabe. Schließlich geht es aber nicht nur um Kritik und Utopie, sondern auch um Transformation und nicht zu vergessen auch kleine Schritte der Realpolitik.

Forum: „Spätkapitalistisches Patriarchat“

Gäste:
Mandy Gehrt (Künstlerin, Leipzig)
Martin
Moderation: Valerie Waldow (Philosophin, Giro e.V., Leipzig)

Offenes Symposion: „Strategische Identitäten und Beziehungspolitik“